Der Ablauf deiner Ausbildung BF17

FĂŒr den FĂŒhrerschein BF17 kannst du dich bereits mit 16 Jahren und 5 Monaten in unserer 123fahrschule anmelden. Wir freuen uns auf dich. Registriere dich kostenlos und du erhĂ€ltst von uns ein unverbindliches Angebot & unsere Preisliste.

Begleitperson fĂŒr den FĂŒhrerschein ab 17

Jetzt heißt es PlĂ€tze mit den Eltern tauschen!

Du möchtest den FĂŒhrerschein BF17 machen? Dann registriere dich kostenlos bei uns und erhalte ein unverbindliches Angebot. Entscheidest du dich fĂŒr unsere Fahrschule, gibt es von uns eine 14-Tage-100%-Geld-ZurĂŒck-Garantie.

Ein freudig gestimmtes Paar sitzt im Kofferraum auf einem Kiesbett

Nice to know!

FĂŒhrerschein mit 17 Jahren

✓ FĂ€hrt mit dir bis du 18 bist

✓ Musst du mit dem Antrag bei der Stadt benennen

✓ Deine Begleitperson muss den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis „Begleitetes Fahren ab 17“ unterschreiben

✓ Du darfst unbegrenzt Begleitpersonen eintragen lassen

✓ Du kannst dich bereits mit 16 Jahren in der Fahrschule anmelden

✓ Der FĂŒhrerscheinantrag bei der Stadt ist mit 16,5 Jahren möglich

✓ Du absolvierst die gleiche PrĂŒfung wie FahrschĂŒler (m/w/d), die mit 18 ihre FĂŒhrerscheinausbildung absolvieren.

✓ Theoretische & Praktische PrĂŒfung

✓ Die Fahrstunden richten sich nach deinem Können. Jede Person benötigt unterschiedlich viele Fahrstunden

 

✓ Kostet nicht viel mehr als der normale FĂŒhrerschein mit 18 Jahren.

✓ Die Anmeldung der Begleitpersonen kostet nur eine geringe zusĂ€tzliche GebĂŒhr.

Wir erstellen dir unverbindlich ein Angebot nach Registrierung bei uns. Zudem kannst Du unsere Preisliste einsehen:
Preise & Angebot anfordern 

✓ FĂ€hrt mit dir bis du 18 bist

✓ Musst du mit dem Antrag bei der Stadt benennen

✓ Deine Begleitperson muss den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis „Begleitetes Fahren ab 17“ unterschreiben

✓ Du darfst unbegrenzt Begleitpersonen eintragen lassen

✓ Du kannst dich bereits mit 16 Jahren in der Fahrschule anmelden

✓ Der FĂŒhrerscheinantrag bei der Stadt ist mit 16,5 Jahren möglich

✓ Du absolvierst die gleiche PrĂŒfung wie FahrschĂŒler (m/w/d), die mit 18 ihre FĂŒhrerscheinausbildung absolvieren.

✓ Theoretische & Praktische PrĂŒfung

✓ Die Fahrstunden richten sich nach deinem Können. Jede Person benötigt unterschiedlich viele Fahrstunden

 

✓ Kostet nicht viel mehr als der normale FĂŒhrerschein mit 18 Jahren.

✓ Die Anmeldung der Begleitpersonen kostet nur eine geringe zusĂ€tzliche GebĂŒhr.

Wir erstellen dir unverbindlich ein Angebot nach Registrierung bei uns. Zudem kannst Du unsere Preisliste einsehen:
Preise & Angebot anfordern 

Begleitetes Fahren bedeutet, dass du bis zu deinem 18. Geburtstag nur in Begleitung eines Erwachsenen in Deutschland Auto fahren darfst. Diese Begleitperson muss namentlich in deiner PrĂŒfbescheinigung eingetragen und mindestens 30 Jahre alt sein. Außerdem darf die Person maximal einen Punkt im Fahreignungsregister (Flensburg) haben und muss seit mindest 5 Jahren ununterbrochen einen FĂŒhrerschein der Klasse B besitzen.

Der Antrag wird bei der FĂŒhrerschein-Erlaubnisbehörde deines Wohnortes gestellt. Du benötigst dafĂŒr das Antragsformular fĂŒr BF 17 mit den Unterschriften deiner Erziehungsberechtigten sowie Kopien ihrer Ausweise. DarĂŒber hinaus brauchst du die EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen deiner Begleitpersonen inkl. Kopien ihrer FĂŒhrerscheine.

Nein. Auch BF 17-SchĂŒler erhalten dieselbe Ausbildung wie FahrschĂŒler, die den FĂŒhrerschein ab 18 machen.

Wer den FĂŒhrerschein mit 17 macht, darf grundsĂ€tzlich dieselben Fahrzeuge fahren wie auch mit dem normalen B-Klasse-FĂŒhrerschein – also Fahrzeuge der Klassen B, AM und L. Die Vorschrift hinsichtlich der Begleitperson gilt aber nur, wenn fĂŒr das Fahrzeug die Fahrerlaubnis der Klasse B benötigt wird. Die eingeschlossenen Klassen AM und L dĂŒrfen hingegen auch ohne Begleitung gefahren werden.

Nein. Wer den FĂŒhrerschein mit 17 machen möchte, legt die gleichen FĂŒhrerscheinprĂŒfungen ab wie beim FĂŒhrerschein ab 18.

Ja. Deine PrĂŒfbescheinigung gilt wĂ€hrend des begleiteten Fahrens als “vorlĂ€ufiger” FĂŒhrerschein. Da sie kein Foto von dir enthĂ€lt, ist sie jedoch nur zusammen mit deinem amtlichen Lichtbildausweis (z. B. Personalausweis) gĂŒltig.

In den ersten 3 Monaten nach deinem 18. Geburtstag gilt deine PrĂŒfbescheinigung als regulĂ€rer FĂŒhrerschein, d. h. die Begleitauflage entfĂ€llt. Nach Ablauf dieser Zeit darfst du nur noch mit dem normalen FĂŒhrerschein fahren. Wenn du dennoch ohne KartenfĂŒhrerschein fĂ€hrst, begehst du eine Ordnungswidrigkeit.

Ohne Begleitung zu fahren, ist ein schwerer Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, infolgedessen die Fahrerlaubnis widerrufen wird. Da 17-jĂ€hrige Fahrer sich noch in der Probezeit befinden, wird zusĂ€tzlich zum fĂ€lligen Bußgeld die Probezeit verlĂ€ngert. Die Fahrerlaubnis kann nur dann erneut erteilt werden, wenn zuvor ein Aufbauseminar absolviert worden ist. Die Kosten hierfĂŒr musst du selbst tragen.

Um als Begleitperson infrage zu kommen, muss man mindestens 30 Jahre alt sein.

Generell gilt, dass der B17-FĂŒhrerschein in erster Linie dazu gedacht ist, jungen Fahrern ein sicheres und von einem erfahrenen Begleiter betreutes Lernen im Straßenverkehr zu ermöglichen.
Wer sich in einer Verkehrskontrolle mit seinem FĂŒhrerschein mit 17 aber ohne Begleitperson erwischen lĂ€sst, muss den Schein mit sofortiger Wirkung abgeben und zahlt außerdem ein Bußgeld. ZusĂ€tzlich wird ein Punkt in Flensburg eingetragen und ein Verkehrsaufbauseminar muss besucht werden.

Wichtig: Entscheidet sich ein FahranfĂ€nger fĂŒr den FĂŒhrerschein mit 17, muss außerdem die Kfz-Versicherung informiert werden. In manchen FĂ€llen heben Versicherungen dann die Preise an, allerdings gibt es auch Anbieter, die nach dem 18. Geburtstag wiederum gĂŒnstigere Policen anbieten, wenn ein FahranfĂ€nger am begleiteten Fahren teilgenommen hat.

Die Ausbildung fĂŒr deinen FĂŒhrerschein kannst du mit 16 Âœ Jahren beginnen. Die Fahrerlaubnis erhĂ€ltst du allerdings frĂŒhestens an deinem 17. Geburtstag.

FĂŒr die Antragstellung benötigst du auch beim begleiteten Fahren einen ausgefĂŒllten und unterschriebenen FĂŒhrerscheinantrag sowie die Anmeldebescheinigung deiner Fahrschule. ZusĂ€tzlich dazu brauchst du nur noch ein biometrisches Passbild, deine Teilnahmebescheinigung vom Erste-Hilfe-Kurs und eine Bescheinigung ĂŒber einen aktuellen Sehtest. Vergiss auch nicht, deinen gĂŒltigen Personalausweis bzw. Reisepass mitzunehmen.

Du darfst die TheorieprĂŒfung frĂŒhestens 3 Monate vor deinem 17. Geburtstag ablegen.

Die praktische FĂŒhrerscheinprĂŒfung darfst du frĂŒhestens einen Monat vor deinem 17. Geburtstag machen.

Nein. Du bekommst zunĂ€chst eine PrĂŒfbescheinigung ausgestellt. Den KartenfĂŒhrerschein erhĂ€ltst du frĂŒhestens an deinem 18. Geburtstag.

Wenn du zuerst deinen BF17-FĂŒhrerschein gemacht hast, beantragt die FĂŒhrerscheinstelle deinen KartenfĂŒhrerschein automatisch rechtzeitig vor deinem 18. Geburtstag. Sobald du 18 Jahre alt bist, kannst du ihn persönlich bei der FĂŒhrerscheinstelle abholen. Dabei musst du deine PrĂŒfbescheinigung vorlegen

Mit einem deutschen FĂŒhrerschein fĂŒr begleitetes Fahren darfst du nur in Deutschland und Österreich Auto fahren. Wenn du in Österreich fahren möchtest, solltest du jedoch vorher abklĂ€ren, ob dort deine Haftpflichtversicherung gilt.

Viele nehmen an, dass die Begleitperson auf dem Beifahrersitz sitzen muss. Der Sitzplatz ist jedoch gesetzlich nicht vorgeschrieben. Um eine gute Übersicht zu haben, ist der Beifahrersitz allerdings am besten geeignet.

Die Anzahl der Begleitpersonen ist nicht gesetzlich begrenzt. Wer sich das Fahren mit Begleitperson erleichtern möchte, kann also möglichst viele geeignete Personen, wie z. B. Eltern, andere Verwandte oder Ausbilder, danach fragen, ob sie als Begleitperson zur VerfĂŒgung stehen wĂŒrden und diese dann eintragen lassen. Damit die Gelegenheiten, den BF17-FĂŒhrerschein zu nutzen, nicht zu rar gesĂ€t sind, sollten mindestens zwei Personen auf der PrĂŒfungsbescheinigung eingetragen werden.

Begleitetes Fahren bedeutet, dass du bis zu deinem 18. Geburtstag nur in Begleitung eines Erwachsenen in Deutschland Auto fahren darfst. Diese Begleitperson muss namentlich in deiner PrĂŒfbescheinigung eingetragen und mindestens 30 Jahre alt sein. Außerdem darf die Person maximal einen Punkt im Fahreignungsregister (Flensburg) haben und muss seit mindest 5 Jahren ununterbrochen einen FĂŒhrerschein der Klasse B besitzen.

Die Ausbildung fĂŒr deinen FĂŒhrerschein kannst du mit 16 Âœ Jahren beginnen. Die Fahrerlaubnis erhĂ€ltst du allerdings frĂŒhestens an deinem 17. Geburtstag.

Der Antrag wird bei der FĂŒhrerschein-Erlaubnisbehörde deines Wohnortes gestellt. Du benötigst dafĂŒr das Antragsformular fĂŒr BF 17 mit den Unterschriften deiner Erziehungsberechtigten sowie Kopien ihrer Ausweise. DarĂŒber hinaus brauchst du die EinverstĂ€ndniserklĂ€rungen deiner Begleitpersonen inkl. Kopien ihrer FĂŒhrerscheine.

FĂŒr die Antragstellung benötigst du auch beim begleiteten Fahren einen ausgefĂŒllten und unterschriebenen FĂŒhrerscheinantrag sowie die Anmeldebescheinigung deiner Fahrschule. ZusĂ€tzlich dazu brauchst du nur noch ein biometrisches Passbild, deine Teilnahmebescheinigung vom Erste-Hilfe-Kurs und eine Bescheinigung ĂŒber einen aktuellen Sehtest. Vergiss auch nicht, deinen gĂŒltigen Personalausweis bzw. Reisepass mitzunehmen.

Nein. Auch BF 17-SchĂŒler erhalten dieselbe Ausbildung wie FahrschĂŒler, die den FĂŒhrerschein ab 18 machen.

Du darfst die TheorieprĂŒfung frĂŒhestens 3 Monate vor deinem 17. Geburtstag ablegen.

Wer den FĂŒhrerschein mit 17 macht, darf grundsĂ€tzlich dieselben Fahrzeuge fahren wie auch mit dem normalen B-Klasse-FĂŒhrerschein – also Fahrzeuge der Klassen B, AM und L. Die Vorschrift hinsichtlich der Begleitperson gilt aber nur, wenn fĂŒr das Fahrzeug die Fahrerlaubnis der Klasse B benötigt wird. Die eingeschlossenen Klassen AM und L dĂŒrfen hingegen auch ohne Begleitung gefahren werden.

Die praktische FĂŒhrerscheinprĂŒfung darfst du frĂŒhestens einen Monat vor deinem 17. Geburtstag machen.

Nein. Wer den FĂŒhrerschein mit 17 machen möchte, legt die gleichen FĂŒhrerscheinprĂŒfungen ab wie beim FĂŒhrerschein ab 18.

Nein. Du bekommst zunĂ€chst eine PrĂŒfbescheinigung ausgestellt. Den KartenfĂŒhrerschein erhĂ€ltst du frĂŒhestens an deinem 18. Geburtstag.

Ja. Deine PrĂŒfbescheinigung gilt wĂ€hrend des begleiteten Fahrens als “vorlĂ€ufiger” FĂŒhrerschein. Da sie kein Foto von dir enthĂ€lt, ist sie jedoch nur zusammen mit deinem amtlichen Lichtbildausweis (z. B. Personalausweis) gĂŒltig.

Wenn du zuerst deinen BF17-FĂŒhrerschein gemacht hast, beantragt die FĂŒhrerscheinstelle deinen KartenfĂŒhrerschein automatisch rechtzeitig vor deinem 18. Geburtstag. Sobald du 18 Jahre alt bist, kannst du ihn persönlich bei der FĂŒhrerscheinstelle abholen. Dabei musst du deine PrĂŒfbescheinigung vorlegen

In den ersten 3 Monaten nach deinem 18. Geburtstag gilt deine PrĂŒfbescheinigung als regulĂ€rer FĂŒhrerschein, d. h. die Begleitauflage entfĂ€llt. Nach Ablauf dieser Zeit darfst du nur noch mit dem normalen FĂŒhrerschein fahren. Wenn du dennoch ohne KartenfĂŒhrerschein fĂ€hrst, begehst du eine Ordnungswidrigkeit.

Mit einem deutschen FĂŒhrerschein fĂŒr begleitetes Fahren darfst du nur in Deutschland und Österreich Auto fahren. Wenn du in Österreich fahren möchtest, solltest du jedoch vorher abklĂ€ren, ob dort deine Haftpflichtversicherung gilt.

Ohne Begleitung zu fahren, ist ein schwerer Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, infolgedessen die Fahrerlaubnis widerrufen wird. Da 17-jĂ€hrige Fahrer sich noch in der Probezeit befinden, wird zusĂ€tzlich zum fĂ€lligen Bußgeld die Probezeit verlĂ€ngert. Die Fahrerlaubnis kann nur dann erneut erteilt werden, wenn zuvor ein Aufbauseminar absolviert worden ist. Die Kosten hierfĂŒr musst du selbst tragen.

Viele nehmen an, dass die Begleitperson auf dem Beifahrersitz sitzen muss. Der Sitzplatz ist jedoch gesetzlich nicht vorgeschrieben. Um eine gute Übersicht zu haben, ist der Beifahrersitz allerdings am besten geeignet.

Um als Begleitperson infrage zu kommen, muss man mindestens 30 Jahre alt sein.

Die Anzahl der Begleitpersonen ist nicht gesetzlich begrenzt. Wer sich das Fahren mit Begleitperson erleichtern möchte, kann also möglichst viele geeignete Personen, wie z. B. Eltern, andere Verwandte oder Ausbilder, danach fragen, ob sie als Begleitperson zur VerfĂŒgung stehen wĂŒrden und diese dann eintragen lassen. Damit die Gelegenheiten, den BF17-FĂŒhrerschein zu nutzen, nicht zu rar gesĂ€t sind, sollten mindestens zwei Personen auf der PrĂŒfungsbescheinigung eingetragen werden.

Generell gilt, dass der B17-FĂŒhrerschein in erster Linie dazu gedacht ist, jungen Fahrern ein sicheres und von einem erfahrenen Begleiter betreutes Lernen im Straßenverkehr zu ermöglichen.
Wer sich in einer Verkehrskontrolle mit seinem FĂŒhrerschein mit 17 aber ohne Begleitperson erwischen lĂ€sst, muss den Schein mit sofortiger Wirkung abgeben und zahlt außerdem ein Bußgeld. ZusĂ€tzlich wird ein Punkt in Flensburg eingetragen und ein Verkehrsaufbauseminar muss besucht werden.

Wichtig: Entscheidet sich ein FahranfĂ€nger fĂŒr den FĂŒhrerschein mit 17, muss außerdem die Kfz-Versicherung informiert werden. In manchen FĂ€llen heben Versicherungen dann die Preise an, allerdings gibt es auch Anbieter, die nach dem 18. Geburtstag wiederum gĂŒnstigere Policen anbieten, wenn ein FahranfĂ€nger am begleiteten Fahren teilgenommen hat.