Alle Verkehrszeichen die du für die Theoretische Führerscheinprüfung lernen musst



Verkehrszeichen

Wusstest du, dass es in Deutschland über 50 Millionen zugelassene Kraftfahrzeuge gibt? Klar, dass es bei so vielen Fahrzeugen genaue Regeln geben muss, wie man sich im Straßenverkehr zu verhalten hat. Diese Vorschriften stehen in der sogenannten Straßenverkehrsordnung (StVO). Hierin ist die Bedeutung von über 1.000 verschiedenen Verkehrszeichen festgelegt. Außerdem findest du darin jede Menge Regeln, wie du dich in bestimmten Situationen im Straßenverkehr zu verhalten hast.

Trotz der vielen Regelungen und Verkehrszeichen kann nicht jede erdenkliche Situation speziell geregelt werden. Daher stellt §1 der StVO die sogenannte Grundregel dar:

1 StVO

Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Wer am Verkehr teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.


Was bedeutet das konkret für dein Verhalten im Straßenverkehr?

Vorsicht:

Vorsicht bedeutet, dass du vorausschauend fährst. Du solltest den Verkehr um dich herum also aufmerksam beobachten, um potenzielle Gefahrenquellen schon frühzeitig zu erkennen. Denke daran: Du bist nicht unfehlbar und die anderen auch nicht – rechne also mit ihren Fehlern!

Rücksicht:

Rücksicht bedeutet, dass du defensiv fährst, also nicht immer auf dein Recht bestehst. Beachte die Interessen anderer, zeig Verständnis für ihr Fehlverhalten oder ihre Probleme und hilf ihnen, diese zu lösen.

Schädigung:

Das du dich im Straßenverkehr so verhalten musst, dass kein anderer zu Schaden kommt, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Egal, ob ein Schaden deine Schuld wäre oder nicht: Versuche dich immer so zu verhalten, dass niemand geschädigt wird.

Gefährdung:

Unter Gefährdungen versteht man Verhaltensweisen, die leicht zu einem Schaden führen könnten. Diese solltest du auf jeden Fall vermeiden. Gefährdungen sind z. B. zu dichtes Auffahren, zu schnelles Fahren, das Schneiden von Kurven oder auch das unvorsichtige Öffnen einer Autotüre.

Behinderung:

Einige Behinderungen, wie z. B. langsames Fahren an Gefahrenstellen oder eine Reifenpanne, lassen sich im Straßenverkehr leider nicht vermeiden. Behinderungen, die du verhindern könntest, sind jedoch strafbar. Dazu zählen z. B. mit leerem Tank liegen zu bleiben, andere Fahrzeuge zuzuparken oder ohne triftigen Grund sehr langsam zu fahren.

Belästigung:

Unter Belästigungen versteht man Verhaltensweisen, die bei anderen zu körperlichem oder seelischem Unbehagen führen. Manche Belästigungen lassen sich nicht vermeiden, wie beispielsweise bei Gefahr zu hupen. Vermeidbare Belästigungen sind jedoch strafbar. Dazu zählen z. B. Kavalierstarts, mit dem Gas zu spielen, den Motor bei längerem Halt laufen zu lassen und auch das laute Zuschlagen von Türen.


Was ist der Vertrauensgrundsatz?

Generell gilt im Straßenverkehr der sogenannte Vertrauensgrundsatz. Das bedeutet, wenn du dich selber verkehrsgerecht verhältst, darfst du davon ausgehen, dass andere sich ebenfalls verkehrsgerecht verhalten. Dabei gibt es jedoch Ausnahmen:

  1. Wenn offensichtlich ist, dass Andere sich falsch verhalten, musst du deren Fehlverhalten berücksichtigen.
  2. Bei sogenannten verkehrsschwachen Personen musst du jederzeit mit einem Fehlverhalten rechnen. Zu diesem Personenkreis zählen z. B. ältere Menschen, Kinder, Menschen mit Behinderung und offensichtlich kranke Personen.

Verkehrszeichen

Verkehrszeichen regeln unseren Verkehr. Dabei haben die Regelungen, die durch Verkehrszeichen vorgeschrieben werden, immer Vorrang vor den allgemeinen Regelungen. Beispielsweise setzt ein “Vorfahrt gewähren”-Zeichen die allgemeine Regelung “rechts vor links” außer Kraft.

Da fast alle Verkehrszeichen aus Symbolen bestehen, sind sie schnell und leicht verständlich. Sie gelten international. Daher kannst du, auch wenn du z. B. im Ausland im Urlaub bist, die Verkehrsregeln problemlos verstehen.


Systematik und Logik der Verkehrszeichen-Bedeutung

Stau-Verkehrszeichen-Gefahrenzeichen.png 

Gefahrzeichen

Gefahren werden immer durch dreieckige Verkehrsschilder, mit Spitze nach oben und einem roten Rand signalisiert.

Gebotszeichen-Verkehrszeichen-Fahrradweg.png
Gebotszeichen 

Gebote werden meistens durch runde Verkehrsschilder, mit einem weißen Symbol auf blauem Grund dargestellt.

Verbotszeichen-Verkehrszeichen-Verbot-Fahrraeder.png
Verbotszeichen

Verbote werden durch runde Verkehrsschilder mit einem rotem Rand auf weißem Grund abgebildet.

Hinweis-Verkehrszeichen-entfernung-ortschaften.png
Hinweiszeichen: Pfeilwegweiser

Hinweise sind meist vier- oder fünfeckige Verkehrsschilder in blauer, gelber, weißer oder grüner Farbe.

Zusatzzeichen-Verkehrszeichen-Rollschuhfahrer-frei.png
Zusatzzeichen

Verkehrszeichen können durch Zusatzzeichen ergänzt werden. Diese sind direkt unter den Verkehrsschildern angebracht. Sie sind meist rechteckig und haben einen schwarzen Rahmen auf weißem Grund.

haltlinie-123fahrschule.jpgFahrbahnmarkierung

Auch Fahrbahnmarkierungen zählen zu den Verkehrszeichen. Auf die Fahrbahn aufgemalte Schriftzeichen oder Verkehrszeichen weisen auf, am Fahrbahnrand aufgestellte, Verkehrsschilder hin.


Welche Schwierigkeiten gibt es beim Erkennen der Verkehrsschilder?

Baustelle_mit_vielen_Schildern-w800px.jpg

Nicht immer ist es einfach, die angebrachten Verkehrszeichen problemlos zu entschlüsseln. An manchen Stellen, wie z. B. an Baustellen, werden häufig sehr viele Verkehrsschilder aufgestellt. Hier ist es schwierig sich zurechtzufinden. Versuche die Schilder bereits frühzeitig zu erfassen und überlege, welche der Verkehrsschilder für dich gelten.

Verkehrszeichen-Verkehrseinrichtungen-Schlecht-sichtbares-Verkehrsschild-Schnee.jpeg

Manchmal sind Verkehrszeichen schwierig zu erkennen. Das kann z.B. daran liegen, dass sie verbogen, verdreht, zugewachsen, verwittert oder zugeschneit sind. Versuche anhand von Form und Farbe zu erahnen, um welches Verkehrszeichen es sich handelt und fahre im Zweifelsfall besonders vorsichtig und aufmerksam.

Verkehrszeichen – Verkehrsschild – Reklametafeln.JPG

In Städten hängen seitlich der Fahrbahnränder häufig bunte Reklametafeln oder andere Ablenkungen. Dadurch fallen dir die Verkehrszeichen weniger ins Auge. Hier musst du dich besonders konzentrieren, damit du alle Verkehrszeichen wahrnimmst und dich danach richten kannst.


Welche Besonderheiten gibt es?

Verkehrszeichen gibt es nicht nur in ihrer klassischen Form als Verkehrsschilder am Straßenrand. Dir werden auch einige andere Formen von Verkehrszeichen begegnen.

Verkehrszeichen-Dauerlichtzeichen.jpeg

Neben den klassischen Schildern können Verkehrszeichen auch durch Leuchten erzeugt werden. Diese werden Wechselschilder genannt, da das angezeigte Verkehrszeichen geändert werden kann. Die Bedeutung dieser Wechselzeichen ist identisch mit der Bedeutung der klassischen Verkehrsschilder, auch wenn die Wechselzeichen mit weißer Schrift auf schwarzem Grund dargestellt werden. Vor allem auf Autobahnen findest du diese Verkehrszeichen häufig.

 

Verkehrszeichen – Verkehrsschild-auf-Fahrzeug.png

Manchmal sind Verkehrsschilder auch auf Fahrzeugen angebracht. Diese haben eine höhere Bedeutung als fest installierte Verkehrszeichen.. Die Verkehrszeichen-Bedeutung bleibt auch dann noch bestehen, wenn das Fahrzeug sich bewegt.

 

Verkehrszeichen-Fahrbahnmarkierungen.jpeg

Verkehrszeichen sind nicht immer in Form von Verkehrsschildern zu finden. Auch eine Fahrbahnmarkierung ist ein Verkehrszeichen. Eine Fahrbahnmarkierung schreibt meistens ein bestimmtes Verhalten vor, wie z. B. bei Sperrflächen, Fußgängerüberwegen sowie bei Fahrstreifen- und Fahrbahnbegrenzungen. Diese Markierungen gehören daher zu den Vorschriftszeichen. Manchmal ist eine Fahrbahnmarkierung aber auch ein Richtzeichen, wie z. B. bei Leit- und Wartelinien.

Verkehrszeichen-gelbe_markierungen.jpeg

Eine gelbe Fahrbahnmarkierung hat Vorrang  vor weißen Fahrbahnmarkierungen. Gelbe Markierungen werden meist während Bauphasen genutzt, um z. B. den Fahrbahnverlauf kurzfristig zu ändern.

Verkehrszeichen-Verkehrseinrichtungen-MLC-Schild.jpeg


Diese Verkehrsschilder sind sogenannte MLC-Schilder (Military Load Class). Sie gelten nur für das Militär, d.h. du musst sie eigentlich nicht weiter beachten. Die Schilder geben das zulässige Höchstgewicht für Rad- und Kettenfahrzeuge an. Du wirst sie vermutlich häufig vor Brücken oder Überführungen entdecken.


Das könnte dich zum Thema Verkehrszeichen ebenfalls interessieren: