Dekra ADAC
4,6 | 336
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
Suche öffnen

Führerscheinantrag in Duisburg

Das solltest du für deinen Führerscheinantrag in Duisburg wissen

Inhaltsverzeichnis

Du fragst dich, wie du deinen Führerscheinantrag in Duisburg stellen musst? Wir erklären dir, was du beachten musst, wo du hin musst und welche Unterlagen du benötigst.

Führerscheinantrag Klasse B (Pkw)

Um deinen Führerscheinantrag in Duisburg zu stellen, musst du persönlich zum Bürgerservice gehen. Für den Antrag, benötigst du folgende Unterlagen:
 
  • Führerscheinantrag
  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bargeld oder EC-Karte

Antragsformular:
Das Antragsformular erhältst du bei uns in der Fahrschule oder lädst es dir hier selbst herunter. 

Kosten:
Du musst eine Gebühr in Höhe von 43,40 € bezahlen. Diese zahlst du im Amt in bar oder mit EC-Karte.

Bearbeitungszeit:
Bis zur Genehmigung des Antrags vergehen bis zu 12 Wochen. Es kann kein Eilantrag gestellt werden.

Führerscheinantrag BF17

Um den BF17-Führerscheinantrag zu stellen, musst du persönlich zum Amt gehen. Du benötigst dabei folgende Unterlagen:

  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Antrag auf Begleitetes Fahren
  • Angaben zur Begleitperson (für jede Person einzeln)
  • Kopie des Führerscheins der Begleitpersonen
  • Kopie der Ausweise der Erziehungsberechtigten
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Geld bzw. EC-Karte

Antragsformulare:
Hier kannst du dir die Antragsformulare herunterladen:

Kosten:
Der Führerscheinantrag kostet 43,40 €. Für die Prüfbescheinigung müssen zusätzlich 8,00 € bezahlt werden. Außerdem wird pro Begleitperson eine Gebühr von 13,30 € fällig. Der entsprechende Betrag kann in bar oder mit EC-Karte gezahlt werden.

Bearbeitungszeit:
Die Genehmigung des Antrags erfolgt meist nach ca. 12 Wochen. Eine schnellere Bearbeitung gegen Aufpreis ist nicht möglich.

Führerscheinantrag Umschreibung Nur für die Umschreibung ausländischer Führerscheine

Wenn du einen deutschen Führerschein beantragen möchtest, musst du persönlich zum Amt gehen, um den Antrag zu stellen. Vorher musst du deinen ausländischen Führerschein jedoch übersetzen lassen. Das geht z. B. beim ADAC. Zum Amt nimmst du dann folgende Unterlagen mit:

  • deine ausländische Fahrerlaubnis
  • Übersetzung des Führerscheins
  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bargeld oder EC-Karte

Antragsformular: 
Lade dir das Umschreiber-Formular hier herunter. 

Kosten:
Der Antrag auf Umschreibung kostet 35 € bis 42,60 €. Du kannst in bar oder per EC-Karte zahlen.

Bearbeitungszeit: 
Bis zur Genehmigung des Antrags vergehen bis zu 12 Wochen. Es kann kein Eilantrag gestellt werden.

Fahrschulwechsel

Um einen Fahrschulwechsel zu beantragen, musst du mit unserer Fahrschulbescheinigung und deinem Ausweis zum Amt gehen. 

Wichtig!

Der Wechselantrag kann nur bei der Fahrerlaubnisbehörde (Ludwig-Krohne-Str. 6) und NICHT beim Bezirksamt gestellt werden.

Expressschüler

Für Expressschüler gelten die gleichen Regelungen wie auch sonst für die Führerscheinklasse B.

Diese Themen könnten dich auch interessieren