Verkehrsübungsplätze: Unsere Empfehlungen zum üben

Ein Verkehrsübungsplatz ist der Ideale Ort um Sicherheit und ein gutes Gefühl für das Verhalten des Fahrzeugs zu gewinnen


Verkehrsübungsplatz: Fahrpraxis mit und ohne Führerschein

Auch beim Fahren im Straßenverkehr gilt: Übung macht den Meister! Für Fahrschüler, Fahranfänger oder einfach Fahrende, die in bestimmten Situationen mehr Sicherheit gewinnen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Fahrpraxis zu erhöhen, ohne direkt im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Auf dem Verkehrsübungsplatz kann sowohl mit als auch ohne Führerschein gefahren werden. Das Fahrsicherheitstraining erfordert einen Führerschein und ist besonders bei jungen Fahrern beliebt, aber auch für Gelegenheitsfahrer empfehlenswert.

 

Verkehrsübungsplatz – für die ersten Fahrversuche

  • Mit und ohne Führerschein ab ca. 16 Jahren
  • In Begleitung von Fahrer ab ca. 21 Jahren oder Fahrlehrer
  • Vorrangig für Pkw-Übungen möglich

Verkehrsuebungsplatz-Auto-nasse-Fahrbahn-123fahrschule.jpeg

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Verkehrsübungsplätzen. Dort können vorrangig am Wochenende Grundlagen wie das Anfahren, Schalten oder Parken geübt werden. In der Regel ist der Besuch ab 16 Jahren auch ohne Führerschein in Begleitung möglich. Die begleitende Person muss dazu im Besitz eines gültigen Führerscheins sein und teilweise einige Jahre Fahrerfahrung vorweisen können. Im Normalfall wird auf dem Verkehrsübungsplatz mit dem eigenen Auto gefahren. Einige Fahrschulen bieten aber auch die Möglichkeit, dort gemeinsam mit dem Fahrlehrer im Fahrschulauto zu üben. Eine Voranmeldung für die Nutzung des Platzes ist meist nicht notwendig. In der Regel sind Verkehrsübungsplätze auf das Fahren mit dem Pkw spezialisiert. Mit Motorrädern und Lkws kann oftmals auf Anfrage geübt werden.


Fahrsicherheitstraining – Reaktionsvermögen und Fahrtechnik schulen

  • Mit Führerschein ab ca. 18 Jahren
  • In Kleingruppe mit Fahrtrainer
  • Für alle Fahrzeugtypen möglich

Das Fahrsicherheitstraining bietet die Möglichkeit, das Verhalten und die Grenzen seines Fahrzeuges genau auszutesten und im Notfall richtig reagieren zu können. Deshalb wird es insbesondere Fahranfängern empfohlen. Fahrsicherheitstrainings sind mit jedem Fahrzeugtyp durchführbar und können an vielen Orten in Deutschland absolviert werden. Der meist eintägige Kurs beinhaltet Fahrtechniken in kritischen Situationen und Gegenmaßnahmen, wenn das Fahrzeug z.B. auf nasser Fahrbahn ausbricht. Hinzu kommen Informationen zur Fahrzeugtechnik und Fahrphysik. Je nach Typ des Fahrzeuges werden zusätzlich spezielle Übungen durchgeführt. Angesichts der Vielzahl von Angeboten sollten Interessierte auf das Gütesiegel des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) achten, welches die qualitative Durchführung des Fahrsicherheitstrainings bescheinigt. Der Kurs kostet in der Regel ca. 100 Euro aufwärts und wird teilweise durch die Berufsgenossenschaften bezuschusst.

Für weiterführende Informationen zu Fahrsicherheitstrainings und Verkehrsübungsplätzen empfehlen wir den ADAC.





Jetzt anmelden inkl. Fahrsicherheitstraining



Verkehrsübungsplätze im Raum Köln:

Wir empfehlen unseren Schülern zum zusätzlichen Üben die folgenden Verkehrsübungsplätze, die sich allesamt von Köln aus gut erreichen lassen: Der Verkehrsübungspatz in Mettmann ist der größte privat geführte Übungsplatz Deutschlands und zieht regelmäßig Fahrschüler aus über 100 km Entfernung an. Das Straßennetz des Übungsplatzes ist mit 4 km sehr großzügig bemessen und die Verkehrsschilder sind gut sichtbar aufgestellt. Eine Voranmeldung ist beim Verkehrsübungsplatz Mettmann übrigens nicht nötig.

Adresse:

Verkehrsübungsplatz Mettmann GmbH

Gruitener Weg 251

40822 Mettmann

Tel: 02104 - 60539

Web: http://www.verkehrsuebungsplatz-mettmann.de

 

Öfnungszeiten:

Montag bis Freitag

14:00 bis 21:00

Samstag, Sonntag und an Feiertagen

09:00 bis 21:00


Verkehrsübungsplätze Essen

Verkehrswacht Essen

Öffnungszeiten:
Täglich geöffnet - außer letzter Montag im Monat - In den Ferien immer geöffnet!

10.00 bis 19.00 Uhr
(Letzte Einfahrt 18.00 Uhr)

Web: http://www.verkehrswacht-essen.de/Html/Vuep.html


Verkehrsübungsplätze Kaarst

Die Verkehrsübungsplätze in Kaarst  und Grevenbroich sind etwas kleiner als der Platz in Mettmann, können allerdings zusätzlich mit einem Fahrsicherheitszentrum (FSZ) des ADAC aufwarten. Zu beachten ist, dass auch die Verkehrsübungsplätze dem ADAC angehören, Mitglieder fahren hier also ein wenig günstiger.

 

Adresse:

Verkehrsübungsplatz Kaarst

Broicherseite 7a

41564 Kaarst

Tel: 02131 - 541210

Web: https://www.fsz-grevenbroich.de

 

Öffnungszeiten:

 

November bis März:

Montag bis Freitag

14:00 bis 18:00

Samstag, Sonntag und an Feiertagen

10:00 bis 18:00

 

April bis Oktober:

Montag bis Freitag

14:00 bis 20:00

Samstag, Sonntag und an Feiertagen

10:00 bis 19:00

 

Während der Schulferien in NRW:

Werktags ab 13:00

 

FSZ Grevenbroich

Elfgener Dorfstr. 1

41515 Grevenbroich

Tel: 02181 - 7570222

Web: https://www.fsz-grevenbroich.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag:

08:00 bis 18:00




Verkehrsübungsplätze Weilerswist

Der Verkehrsübungsplatz in Weilerswist weist ebenfalls ein umfangreiches Straßennetz auf und ermöglicht es Fahranfängern, ihr Können ganz in Ruhe zu vertiefen. Auch in diesem Fall ist der Übungsplatz an ein Fahrsicherheitszentrum des ADAC angeschlossen. Der Platz hat keine festen Öffnungszeiten – wer hier trainieren möchte, wirft am besten im Voraus einen kurzen Blick auf die Website.

 

Adresse:

ADAC Fahrsicherheitszentrum

Rhein-Erft

53919 Weilerswist

Tel: 02254 - 60150

Web: http://www.sicherheitstraining.de/index.php/verkehrsuebungsplatz




Jetzt anmelden inkl. Fahrsicherheitstraining





Diese Inhalte könnten dich auch interessieren: