Führerscheinantrag in Essen

Das solltest du bei deinem Führerscheinantrag in Essen beachten




Führerscheinantrag in Essen


Du musst bald deinen Führerscheinantrag in Essen stellen? Wir erklären dir, wie das geht, welche Formulare du brauchst und was du sonst beachten musst.


Führerscheinantrag Klasse B (Pkw)


Du wohnst im Kreis Essen? Dann können wir deinen Antrag ganz einfach für dich stellen. Dafür müssen uns folgende Unterlagen von dir vorliegen:

    • Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs
    • Bescheinigung des Sehtests
    • biometrisches Passbild
    • Kopie Personalausweis oder Reisepass


Wenn du den Erste-Hilfe-Kurs bei uns absolviert hast, haben wir die Bescheinigung davon und das Passbild automatisch. Schüler, die den Kurs bei einem anderen Anbieter gemacht haben, bringen die Unterlagen bitte bei der Antragstellung mit in die Fahrschule.

Um den Führerschein zu beantragen, musst du in der Fahrschule vor Ort das Antragsformular ausfüllen und die Gebühren direkt in bar und passend bezahlen. Außerdem benötigst du deinen Personalausweis bzw. einen Reisepass, um dich auszuweisen.

Du bist nicht im Kreis Essen gemeldet? Dann musst du persönlich zum zuständigen Amt an deinem Wohnort gehen und dort den Führerscheinantrag stellen.

Antragsformular:
Das Antragsformular bekommst du bei uns in der Fahrschule.

Kosten:
Die Gebühren für den Führerscheinantrag betragen 45 €. Sie können ausschließlich bar und passend bezahlt werden.

Bearbeitungszeit:
Bis zur Genehmigung des Führerscheinantrags vergehen meist 8 bis 10 Wochen. Für 90 € können auch Eilanträge gestellt werden. Diese müssen allerdings persönlich beim zuständigen Amt abgegeben werden.



Jetzt zur fahrschule anmelden

Führerscheinantrag BF17

Wenn du im Kreis Essen wohnst, können wir den Führerscheinantrag für dich stellen. Schüler die nicht hier gemeldet sind, müssen den Antrag persönlich bei dem an ihrem Wohnort zuständigen Amt stellen.


  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bargeld oder EC-Karte
  • Antrag auf Begleitetes Fahren
  • Angaben zur Begleitperson (für jede Person einzeln)
  • Kopie des Führerscheins der Begleitpersonen
  • Kopie der Ausweise der Erziehungsberechtigten

Antragsformulare:
Die Antragsformulare erhältst du bei uns in der Fahrschule.

Kosten:
Die Gebühren für den Führerscheinantrag betragen 45 €. Dazu kommen 15 € pro Begleitperson und 10 € für die Prüfbescheinigung. In der Fahrschule können diese Gebühren ausschließlich bar und passend bezahlt werden.

Bearbeitungszeit:
Bis zur Genehmigung des Führerscheinantrags vergehen meist 8 bis 10 Wochen.

Führerscheinantrag Umschreibung (ausländischer Führerschein)

Bevor du zum Amt gehen kannst, um deinen Führerscheinantrag zu stellen, musst du deinen ausländischen Führerschein zunächst übersetzen lassen. Das geht z. B. beim ADAC. Wenn du die Übersetzung hast, gehst du persönlich zum Amt. Dafür musst du Folgendes dabei haben:

  • deine ausländische Fahrerlaubnis
  • Übersetzung des Führerscheins
  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bargeld oder EC-Karte
Antragsformular:
Erhältst du bei der Antragstellung im Amt.

Kosten:
Du musst 45 € für den normalen Führerscheinantrag zzgl. 20 € Sondergebühr für die Umschreibung zahlen.

Bearbeitungszeit:
Der Antrag wird meist innerhalb weniger Wochen genehmigt. Ein Eilantrag ist nicht möglich.



Fahrschulwechsel

Wenn du aus dem Kreis Essen kommst, musst du einfach nur zu uns in die Filiale kommen und dort den Antrag unterschreiben. Dafür musst du lediglich deinen Ausweis mitbringen. Schüler, die von außerhalb kommen, müssen selbstständig zu dem Amt, bei dem sie den ersten Antrag gestellt hatten, gehen und dort den Wechsel beantragen. Dafür werden die Fahrschulbescheinigung und ein gültiger Ausweis benötigt.


Kosten:
Bei einem Wechsel innerhalb des Kreis Essen beträgt die Gebühr 15 €. Sie muss bar und passend bezahlt werden. Für andere Ämter können abweichende Preise gelten.

Bearbeitungszeit:
Die Bearbeitungszeit beträgt meist 2 bis 3 Wochen. Ein Eilantrag ist nicht möglich.


Expressschüler

Expresschüler können den Führerschein wie bei Klasse B beschrieben, über die Fahrschule beantragen. Wer es jedoch besonders eilig hat, den Führerschein zu machen, sollte einen Eilantrag stellen. Dafür brauchst du neben den normalen Unterlagen, eine schriftliche Begründung, warum du eine schnellere Genehmigung benötigst. Wenn du zum Amt gehst, solltest du Folgendes dabei haben:

  • Bescheinigung Sehtest
  • Bescheinigung Erste-Hilfe-Kurs
  • biometrisches Passbild
  • Fahrschulbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepassv
  • Geld
  • Begründung für Eilantrag

Antragsformular:
Das Formular bekommst du beim Amt vor Ort.

Kosten:
Die Gebühren für den Eilantrag betragen 90 €.

Bearbeitungszeit:
Eilanträge werden meist in 7 bis 14 Tagen genehmigt.