4,8
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
323 Bewertungen aus 7 Quellen
ADAC Suche öffnen

Sehtest Führerschein: Mache deinen Sehtest ganz einfach direkt bei uns vor Ort!

Bei der 123FAHRSCHULE kannst du neben dem Erste-Hilfe-Kurs auch den Führerschein-Sehtest direkt vor Ort machen

Inhaltsverzeichnis

Um deinen Führerschein beantragen zu können, ist auch dein Sehtest ein wichtiges Dokument. Einen Führerschein-Sehtest ist, ebenfalls wie das Führerschein-Passbild und die Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs gesetzlich vorgeschrieben.

Du fragst dich, warum? Die Erklärung ist ganz einfach: Am meisten gefordert sind beim Autofahren die Augen. Um am Straßenverkehr sicher teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, dass du scharf sehen kannst.

Deshalb ist für den Führerschein ein Sehtest vorgeschrieben. Wenn eine Brille oder Kontaktlinsen erforderlich sind, wird das im Führerschein vermerkt. Dann darf nicht ohne gefahren werden.

Wo kann ich einen Führerschein-Sehtest machen?

Deinen Sehtest für den Führerschein Klasse B kannst du ganz unkompliziert und ohne lange Wartezeit beim Optiker deiner Wahl machen. Amtlich anerkannte Sehteststellen sind befugt, den Führerschein-Sehtest vorzunehmen. Dazu zählt der Optiker, aber auch Augenärzte und Amtsärzte sind dazu berechtigt.

Wir, die 123FAHRSCHULE, bieten dir den Führerschein-Sehtest mit im Paket an. Am Tag des Erste-Hilfe-Kurses kannst du zusätzlich noch den Sehtest und das Passbild in der Fahrschule machen.

Wichtige Fragen zum Führerschein-Sehtest

Kann ich den Führerschein-Sehtest auch online machen?

Nein, ein Online-Sehtest hat keine Gültigkeit. Der Sehtest für den Führerschein muss von einem ausgebildeten Optiker bzw. Augenarzt durchgeführt werden, der spezielle Geräte verwendet, um die Sehfähigkeit zu testen und genau zu messen.

Ein Sehtest, der allein von zu Hause gemacht wird, liefert kein sicheres Ergebnis! Außerdem benötigst du die schriftliche Bescheinigung des Fachmanns über den abgeschlossenen Sehtest.

Was muss ich zum Führerschein-Sehtest mitbringen?

Um die Sehtest-Bescheinigung für deinen Führerschein zu bekommen, musst du deinen Ausweis beim Optiker bzw. Augenarzt vorlegen. Falls du bereits eine Sehhilfe benutzt (Brille oder Kontaktlinsen) musst du diese unbedingt ebenfalls mitbringen!

Benötigst du die Sehhilfe, um den Test zu bestehen, wird in deinem Führerschein eingetragen, dass du nur mit Brille bzw. Kontaktlinsen Auto fahren darfst.

Wie lange dauert der Führerschein-Sehtest?

Der Vorgang dauert ca. 10 Minuten – also nicht lange und ist völlig schmerzlos. Mit einem speziellen Gerät wird ein Sehtest mit Landoltringen gemacht. Die Landoltringe sind an einem bestimmten Punkt geöffnet, wobei du erkennen musst, wo sich die Öffnung befindet. Deine Sehleistung muss mindestens auf jedem Auge 0,7 Visus betragen, damit du ohne Sehhilfe Auto fahren darfst und du den Führerschein-Sehtest bestehst.

Was passiert, wenn ich nicht bestehe?

Solltest du die vorgeschriebene Sehleistung von mindestens 0,7 Visus auf einem Auge nicht erreichen, gilt der Sehtest als nicht bestanden. Dann muss eine augenärztliche Untersuchung gemacht werden. Der Augenarzt muss durch ein Gutachten nachweisen, dass mit Brille oder Kontaktlinsen alle Anforderungen an dein Sehvermögen erfüllt sind. In deinem Führerschein wird dann ein Vermerk gemacht, dass eine Sehhilfe getragen werden muss.

Wie viel kostet der Führerschein-Sehtest?

Die Kosten für den Führerschein-Sehtest sind gesetzlich festgelegt und belaufen sich auf exakt 6,43 €. Dies ist in der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr unter der Ziffer 403 festgehalten. (Stand: Dezember 2016)

Wie alt darf der Sehtest für den Führerschein sein?

Der Sehtest für den Führerschein darf nicht älter als 2 Jahre sein. Da sich die Sehfähigkeit schnell verändern kann, sollte jedoch kein Sehtest verwendet werden, der älter als 1 Jahr ist. In diesem Fall ist es ratsam, einen neuen zu machen. Manche Führerscheinstellen akzeptieren sogar nur Sehtests, die maximal 4 Wochen alt sind.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: