4,5
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
755 Bewertungen aus 7 Quellen
ADAC Suche öffnen

Führerschein-Passbild: Diese Anforderungen muss es erfüllen!

So erledigst du das To-do

Jetzt kostenlos registrieren
Inhaltsverzeichnis

Du hast das To-Do “Passbild” noch nicht erledigt?

Was brauche ich für das To-do “Passbild”?

Ein biometrisches Passbild.

Wo kann ich ein Führerschein-Passbild machen?

Du kannst das Foto beim professionellen Fotografen oder in einem Fotoautomaten erstellen lassen. Wichtig ist nur, dass es ein biometrisches Passbild ist.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Ein biometrisches Passbild in vierfacher Ausführung kostet beim Fotografen durchschnittlich ca. 12,50 €. Für ein Passbild aus dem Automaten liegen die Kosten meist bei 5 € bis 8 €.

Wie alt darf das Foto sein?

Das Passbild sollte maximal 3 Monate alt sein.

Was mache ich, wenn ich das Passbild gemacht habe?

  • gib in der App an, dass du das Passbild gemacht hast
  • bewahre das Foto für den Führerscheinantrag auf
Ansicht von To-do "Passbild" auf Smartphone

Darf ich auch das Foto von meinem Personalausweis oder Reisepass nehmen?

Solltest du gerade erst biometrische Passbilder für deinen Ausweis gemacht haben, kannst du die natürlich auch für den Führerschein verwenden.

Welche Kriterien muss ein biometrisches Passbild erfüllen?

  • 35 x 45 mm Größe im Hochformat
  • 70 – 80 % des Fotos müssen von der Gesichtshöhe eingenommen werden (von der Kopfoberkante bis zur Kinnlinie)
  • 600 dpi optimale Auflösung
  • Hintergrund muss hell und einfarbig sein
  • das Gesicht muss mittig im Bild sein, der Kopf gerade ausgerichtet
  • keine Irritationen wie Schatten, Reflexionen oder Haare im Gesicht
  • muss scharf, kontrastreich und gleichmäßig ausgeleuchtet sein
  • neutraler Gesichtsausdruck mit geschlossenem Mund
  • geöffnete Augen mit Blickrichtung in die Kamera
  • keine Kopfbedeckung (Ausnahmen gelten bei religiös bedingten Kopfbedeckungen)

Warum brauche ich für den Führerschein ein Passbild?

Jeder Führerschein ist mit einem Passbild versehen, um die eindeutige Erkennung des Inhabers des Führerscheins zu ermöglichen. Um zu gewährleisten, dass immer ein möglichst aktuelles Passbild auf dem Dokument zu sehen ist, sind Führerscheine inzwischen nur noch 15 Jahre lang gültig. Danach müssen sie neu beantragt und ein neues Foto vorgelegt werden.

Darf ich auf dem Führerschein-Passbild eine Brille tragen?

Du bist nicht dazu verpflichtet, deine Brille auf dem Führerschein-Passfoto zu tragen. Auf der Rückseite deines Führerscheins wird eine entsprechende Schlüsselzahl eingetragen, wenn du eine Sehhilfe benötigst. Diese Angabe ist bei einer Verkehrskontrolle entscheidend.

Es ist zwar erlaubt, eine Brille auf einem biometrischen Passfoto zu tragen, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen:

  • der Rand der Brille darf die Augen nicht verdecken
  • Brillen mit getönten Gläsern sowie Sonnenbrillen sind nicht erlaubt
  • die Brillengläser dürfen keine Reflexionen auf dem Foto verursachen

Darf ich auf dem Passbild ein Kopftuch tragen?

Grundsätzlich dürfen auf einem biometrischen Passbild keine Kopfbedeckungenen getragen werden. Eine Ausnahme gibt es aber bei Kopfbedeckungen, die aus religiösen Gründen getragen werden. Hierfür gibt es aber strenge Vorgaben:

  • das Gesicht darf durch das Kopftuch oder den Schleier nicht verdeckt sein
  • das Gesicht muss vom Kinn bis zur Stirn erkennbar sein
  • es dürfen keine Schatten in das Gesicht fallen, die eine eindeutige Identifikation erschweren