Führerschein vergessen

Welche Strafen drohen, wenn du deinen Führerschein vergessen hast







Führerschein vergessen – was jetzt?


Als Autofahrer bist du gesetzlich dazu verpflichtet, deinen Führerschein bei dir zu tragen, wenn du mit deinem Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs bist. Außerdem musst du ihn berechtigten Personen – also z. B. der Polizei – vorzeigen, wenn diese dich dazu auffordern. Doch was passiert, wenn du deinen Führerschein zu Hause vergessen hast? Und welche Strafen drohen dir dafür z. B. während der Probezeit? Wir erklären dir alles, was du wissen musst.

In der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) heißt es unter § 4 Abs. 2 Satz 2:
"Der Führerschein ist beim Führen von Kraftfahrzeugen mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen."
Das heißt, du musst deine Führerschein immer dabei haben. Es reicht nicht aus, lediglich eine Kopie des Dokuments mitzuführen. Solltest du gegen diese Regel verstoßen und kannst deinen Führerschein auf Verlangen der Polizei nicht vorzeigen, wird das mit einem Verwarngeld von 10 € bestraft. In der Regel musst du deinen Führerschein außerdem schnellstmöglich bei der nächsten Dienststelle nachzeigen.



Führerschein vergessen gleich Fahren ohne Fahrerlaubnis?



Die Begriffe Führerschein und Fahrerlaubnis werden häufig synonym verwendet, beschreiben aber 2 unterschiedliche Dinge. Die Fahrerlaubnis ist die Berechtigung eine bestimmte Fahrzeugart – je nach Führerscheinklasse – zu führen. Dafür muss eine Ausbildung in der Fahrschule gemacht und eine Theorieprüfung sowie eine praktische Fahrprüfung absolviert werden. Der Führerschein ist nur das Dokument, in dem die entsprechende Fahrerlaubnis eingetragen wird. Wenn du im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis bist und nur den Führerschein nicht dabei hast, gilt dies lediglich als Ordnungswidrigkeit. Diese wird zwar, wie bereits erwähnt, mit einem Bußgeld geahndet, ist aber keine Straftat. Anders ist es beim Fahren ohne Fahrerlaubnis. Dabei handelt es sich um ein schweres Vergehen, für das eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe droht. Fahren ohne Fahrerlaubnis trifft zu, wenn eine Fahrerlaubnis nie erworben wurde – man also nie eine Führerscheinprüfung bestanden hat – oder weiterhin Auto fährt, obwohl einem der Führerschein entzogen wurde.





Jetzt anmelden




Führerschein vergessen während der Probezeit – Welche Strafe droht?

In der Probezeit gelten für Fahranfänger härtere Regeln und man wird schneller für Vergehen bestraft, als erfahrene Autofahrer. Die Verkehrsverstöße, die während der Probezeit bestraft werden, unterteilen sich in A- und B-Delikte. Wer sich eines A-Deliktes oder zweien der Kategorie B schuldig macht, bekommt die Probezeit auf 4 Jahre verlängert und muss an einem Aufbauseminar teilnehmen.
Fahren ohne Führerschein fällt allerdings unter keine der beiden Kategorien – du hast also keine weitere Strafen zu befürchten und musst lediglich die 10 € Verwarngeld bezahlen.

Führerschein vergessen im Ausland


Wenn du im Ausland unterwegs bist und deinen Führerschein zu Hause vergessen hast, kann es schnell kompliziert und teuer werden. Im Ausland ist es wesentlich schwieriger, den Behörden nachweisen zu können, dass du im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis bist. Außerdem wird für das Führerschein-Vergessen ein Bußgeld fällig, das in den meisten Ländern höher ist, als in Deutschland. Mit folgenden Verwarngeldern ist z. B. in diesen Nachbarländern zu rechnen:

  • Schweiz: 20 Franken
  • Polen: 20 €
  • Österreich: 36 €
  • Italien: 74 €
  • Niederlande: 90 €
  • Dänemark:135 €

Gut zu wissen!

good to know tip

Den Führerschein zu vergessen, ist im Ausland nicht nur ärgerlich, wenn du von der Polizei angehalten wirst. Möchtest du für deinen Urlaub einen Mietwagen buchen, wird das ohne Führerschein in aller Regel ebenfalls nicht möglich sein.



Ich habe meinen Führerschein verloren – was tun?


Hast du deinen Führerschein verloren oder wurde er dir sogar geklaut, musst du diesen Vorfall sofort melden und einen neuen beantragen sowie zunächst einen Ersatzführerschein ausstellen lassen. Das kannst du bei der Fahrerlaubnisbehörde machen. Solltest du es jedoch versäumen und wirst von der Polizei angehalten, gelten die gleichen Konsequenzen, wie wenn du den Führerschein vergessen hast: eine Strafe in Form von 10 € Verwarngeld.