4,7
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
387 Bewertungen aus 7 Quellen
ADAC Suche öffnen

Welche Kraftfahrzeuge müssen auf einer Landstraße möglichst den befestigten Seitenstreifen benutzen?


Da Mofas und landwirtschaftliche Zug- und Arbeitsmaschinen meist deutlich langsamer fahren als der sonstige Verkehr, sollten sie außerorts wenn möglich auf dem Seitenstreifen fahren. Da Kleinkrafträder schneller fahren können, müssen sie nicht den Seitenstreifen benutzen.

Frage 1.2.02-106
Punkte 3

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Pflicht- und Zusatzstoff

Frage: 1.2.02-101-B
Punkte: 3
Wozu darf der rechte Seitenstreifen benutzt werden?
Frage: 1.2.02-104-M
Punkte: 4
Sie haben sich irrtümlich links eingeordnet, möchten aber nach rechts abbiegen. Wie verhalten Sie sich richtig?
Frage: 1.2.02-107
Punkte: 3
Wie sollten Sie sich in dieser Situation verhalten?
Frage: 1.2.02-108
Punkte: 3
Ihnen kommt eine Pferdekutsche entgegen. Wie sollten Sie sich verhalten?
Frage: 1.2.02-109
Punkte: 2
Was ist in dieser Situation richtig?
Frage: 1.2.02-110
Punkte: 2
Was müssen Sie beim Überqueren einer Vorfahrtstraße beachten?

Zusatzstoff

Frage: 2.2.02-002
Punkte: 3
Dürfen Sie mit Ihrem Mofa einen Gehweg benutzen?
Frage: 2.2.02-003
Punkte: 3
Bei "Rot" warten vor einer Ampel mehrere Pkw auf dem rechten Fahrstreifen. Dürfen Sie die Pkw vorsichtig rechts überholen?
Frage: 2.2.02-006
Punkte: 3
Sie fahren außerorts auf einer Straße mit drei markierten Fahrstreifen in jeder Fahrtrichtung. Auf dem rechten Fahrstreifen fahren in größeren Abständen einzelne, langsamere Fahrzeuge. Welchen Fahrstreifen dürfen Sie durchgängig befahren?
Frage: 2.2.02-007
Punkte: 4
Welche Gefahren können entstehen, wenn Sie rechts neben einem Lkw fahren?
Frage: 2.2.02-008
Punkte: 3
Was gilt für Sie an der nächsten Kreuzung?
Frage: 2.2.02-303
Punkte: 4
Welche Gefahren können entstehen, wenn Sie rechts neben einem Lkw fahren?