ADAC ADAC
4,6
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
450 Bewertungen aus 7 Quellen
Suche öffnen

Fahren lernen - Online & mobil per App bei der 123FAHRSCHULE

Anmeldung, Bezahlung, Vorbereitung & Verwaltung online & per App!

Jetzt online anmelden
Inhaltsverzeichnis

Das solltest du unbedingt wissen

Icon für die Zahl 1 - 123FAHRSCHULE

Der Theorieunterricht vermittelt wichtige Grundlagen für die spätere Praxis

Icon für die Zahl 2 (zwei) - 123FAHRSCHULE

Vor den Sonderfahrten bzw. Pflichtstunden muss der Schüler erstmal die Fahrzeugbedienung erlernen und Fahrpraxis sammeln. Die günstigen Übungsstunden im Simulator eignen sich perfekt für den Einstieg in die Ausbildung.

Icon für die Zahl 3 (drei) - 123FAHRSCHULE

Verkehrsübungsplätze bieten eine gute Möglichkeit, um weitere Fahrpraxis zu sammeln.

Einfach und schnell fahren lernen bei der 123FAHRSCHULE

Unsere Fahrschule arbeitet mit einem selbst entwickelten und nach modernen Standards umgesetzten Lernsystem. Hier findest du alle Infos, wie du dadurch möglichst schnell und effizient fahren lernen kann. 
Für dich als Fahrschüler bietet das einige Vorteile:

  • Verwaltung deiner Fahrausbildung online oder per App
  • einfaches Lernen am PC oder über die praktische Lern-App
  • der geführte Lernweg enthält verschiedene Level – von leicht bis schwer
  • hast du alle Level bestanden, bist du bereit für die Prüfung
  • du brauchst weder mobiles Datenvolumen noch musst du dich im WLAN befinden, um in der App die Fragen zu beantworten
  • zahlreiche Lernhilfen, Videos & Praxistrainings sind außerdem enthalten und für dich jederzeit nutzbar
  • jede Menge Mediainhalte wie Bilder, Videos, Lernhilfen & Praxistrainings sind außerdem enthalten und für dich jederzeit nutzbar
  • lade die Bilder und Videos herunter und lerne von überall

 

Lad dir jetzt die App der 123FAHRSCHULE für Android und iOS herunter!

Du möchtest wissen, wie du bei der 123FAHRSCHULE fahren lernen kannst? Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen, die häufig vor, während und nach der Fahrschulausbildung auftreten.

Das Wichtigste in Kürze:

Wer ein Auto fahren lernen möchte, muss 14 Pflichtstunden Theorieunterricht besuchen und mindestens 12 Sonderfahrstunden im Praxisunterricht ableisten. In der Regel werden insgesamt zwischen 20 und 40 Fahrstunden benötigt, um die Fahrprüfung zu bestehen. Es muss eine theoretische und eine praktische Prüfung für den Führerschein der Klasse B bestanden werden.

Fahren lernen mit den Apps der 123FAHRSCHULE

Lerne wo du willst per App für die Theorie-Prüfung mit der 123FÜHRERSCHEIN-App

 

Verwalte deinen Theorie- und Praxisunterricht von überall mit der 123FAHRSCHULE-App

 

Das ist vor der Fahrschule wichtig

Wann kann ich mit der Führerscheinausbildung beginnen?

Wenn du ganz normal deinen Führerschein mit 18 Jahren machen möchtest, kannst du mit 17,5 Jahren mit dem Fahren lernen beginnen. Solltest du am begleiteten Fahren mit 17 Jahren teilnehmen wollen, darfst du schon ein Jahr früher, also mit 16,5 Jahren, anfangen, fahren zu lernen.

Wann sollte ich meinen Führerschein beantragen?

Wenn du deinen Führerschein pünktlich zu deinem Geburtstag ausgehändigt bekommen möchtest, solltest du den Antrag möglichst schon ein halbes Jahr früher einreichen. Die normale Bearbeitungszeit dauert zwar nur etwa 4 bis 6 Wochen, in Ausnahmefällen kann die Genehmigung jedoch deutlich länger dauern.

Keine Angst: Auch wenn du deinen Führerschein schon früh beantragst, hast du genug Zeit, in Ruhe fahren zu lernen. Die Genehmigung verfällt nämlich erst, wenn die Theorieprüfung nach einem Jahr noch nicht bestanden wurde. Hast du diese erfolgreich absolviert, hast du wiederum 12 Monate Zeit, auch den praktischen Teil erfolgreich abzuschließen.

Welche Unterlagen benötige ich für den Führerscheinantrag?

Um deinen Führerschein zu beantragen, benötigst du folgende Unterlagen:

  • Ausweisdokument: Also z. B. deinen Personalausweis oder Reisepass.
  • Anmeldebestätigung: Bekommst du bei uns in der Fahrschule.
  • Bescheinigung vom Erste-Hilfe-Kurs: Den Kurs kannst du bei uns in der Fahrschule machen.
  • Biometrisches Passbild: Kannst du bei uns im Zuge des Erste-Hilfe-Kurses machen lassen.
  • Bescheinigung des Sehtests: Kannst du ebenfalls während des Erste-Hilfe-Kurses bei uns machen.

 

Solltest du am begleiteten Fahren mit 17 teilnehmen wollen, brauchst du außerdem noch folgende Dokumente:

  • Kopien der Führerscheine aller Begleitpersonen
  • Kopien der Personalausweise der Erziehungsberechtigten
  • Unterschriebenen Antrag auf begleitetes Fahren
Was ist begleitetes Fahren bzw. der Führerschein mit 17?

Seit einigen Jahren darf man in Deutschland schon mit 16,5 Jahren anfangen Fahren zu lernen und dann mit 17 Jahren Autofahren. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass eine erfahrene Begleitperson anwesend ist. Diese muss in der Prüfbescheinigung eingetragen sein und folgende Bedingungen erfüllen:

  • Seit mindestens 5 Jahren ununterbrochen im Besitz des Führerscheins der Klasse B
  • Mindestens 30 Jahre alt
  • Maximal 1 Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg
Was kostet der Führerschein und wie kann ich besonders günstig fahren lernen?

Bei uns in der 123FAHRSCHULE gibt es verschiedene Pakete für den Führerschein. Beim Starterpaket zahlst du zunächst nur den Grundbetrag und buchst alle weiteren Leistungen einzeln. Das Standard-, das Premium– und das Expresspaket unterscheiden sich durch die Anzahl der bereits enthaltenen Fahrstunden. Informiere dich hier genauer über unsere Preise.

Wie kann ich meinen Führerschein finanzieren?

Du kannst nicht die gesamten Kosten für den Führerschein auf einmal zahlen? Dann hast du z. B. die Möglichkeit unser Starterpaket zu buchen. Bei dem Paket zahlst du bei der Anmeldung nur den Grundbetrag und kannst danach alle anderen Leistung einzeln dazubuchen. Alternativ kannst du auch überlegen, einen Führerschein-Kredit aufzunehmen. Hier erfährst du mehr zum Thema Führerschein-Finanzierung.

Was ist der Vorteil der Expressausbildung?

Mit unserem Führerschein-Schnellkurs kannst du innerhalb von 14 Tagen fahren lernen. Voraussetzung dafür ist nur, dass dein Antrag vorher vom Amt genehmigt wurde.

Wofür benötige ich einen Sehtest?

Wer fahren lernen möchte, muss gut sehen können. Bevor du deinen Führerschein beantragen kannst, musst du deshalb erst einen Sehtest bestehen. Dieser dauert nur ca. 10 Minuten und kostet lediglich 6,43 €. Hast du bei uns ein Paket mit Erste-Hilfe-Kurs gebucht, ist der Sehtest schon inklusive. Der Sehtest dient dazu, Menschen mit geringem Sehvermögen eine Sehhilfe zu vermitteln bzw. sie, wenn das nicht ausreicht, aus dem Straßenverkehr fernzuhalten. Das erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Was muss ich zum Erste-Hilfe-Kurs wissen?

Zum Fahren lernen gehört auch die Fähigkeit der Hilfeleistung an einem Unfallort. Jeder, der zum ersten Mal einen Führerschein machen möchte, muss deshalb vorher einen Erste-Hilfe-Kurs belegen, in dem er lebensrettende Sofortmaßnahmen lernt. Der Kursumfang beträgt 9 mal 45 Minuten. Diese werden meistens gebündelt an einem Tag angeboten. In vielen unserer Pakete ist der Erste-Hilfe-Kurs schon enthalten. Ansonsten kannst du ihn ganz einfach dazubuchen. 

Sollte ich mit Schaltung oder Automatik fahren lernen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, schließlich ist es von deinen individuellen Bedürfnissen abhängig, was für dich die bessere Wahl ist. Grundsätzlich ist es gut zu wissen, dass du später nur Autos mit Automatikgetriebe fahren darfst, wenn du einen Automatik-Führerschein machst und deine Prüfung auf einem Automatik-Wagen ablegst. Machst du deine Prüfung hingegen in einem Schaltwagen, darfst du sowohl Fahrzeuge mit Schalt- als auch mit Automatikgetriebe fahren. 

Das Fahren lernen in einem Automatikwagen ist jedoch einfacher, da nicht geschaltet werden muss. Daher ist dies vor allem für Schüler mit Handicap, sowie für alle, die später sowieso Automatik fahren möchten, zu empfehlen. 

Das musst du während deiner Ausbildung wissen

Muss ich Lernmaterial in der Fahrschule kaufen?

Grundsätzlich bist du nicht gesetzlich dazu verpflichtet, in deiner Fahrschule Material zum Fahren lernen zu kaufen. Ohne gutes Führerschein-Lernmaterial ist es jedoch kaum möglich, sich effizient auf die theoretische Führerscheinprüfung vorzubereiten. Daher ist das Lernmaterial in unseren Sparpaketen schon inklusive.

Fahren lernen mit der App der 123FAHRSCHULE

Damit du dich ideal auf deine Theorieprüfung vorbereiten kannst, haben wir eine eigene Lern-App entwickelt, die dich mit einem innovativen 6-Level-Lernsystem effizient zum Bestehen der Theorieprüfung führt. Die App erkennt automatisch deine Stärken und Schwächen und sorgt dafür, dass gezielt an deinen Schwachpunkten gearbeitet wird.

Gut zu wissen!
Zusätzlich zu der App findest du alle Prüfungsfragen zum Online-Training für’s Fahren lernen auch auf unserer Website. Wenn du dich einloggst, hast du außerdem die Möglichkeit, deine Fahrausbildung online zu verwalten.

Was ist unter Mutterfragen und Variationen in der Theorieprüfung zu verstehen?

Seit 2012 gibt es in der Theorieprüfung einige Fragen, bei denen nicht mehr das ursprüngliche, in der Fahrschule gelernte Bild oder Video gezeigt wird, sondern eine Variation davon. Fragen, zu denen es solche Variationen gibt, werden Mutterfragen genannt. Die geänderten Bilder sollen dazu führen, dass Fahrschüler für die Prüfung nicht nur stupide auswendig lernen, sondern die Inhalte wirklich verstehen. Dadurch soll der Prozess des Fahren Lernens optimiert werden.
Entscheidend ist jedoch, dass die dargestellte Verkehrssituation immer die gleiche bleibt und nur einzelne Merkmale verändert werden. Es ändert sich z. B. nur die Umgebung der Situation oder die Farbe bzw. Art der Fahrzeuge (Pkw, Lkw, Bus, Motorrad,…).

Kann ich in einer anderen Sprache die Theorieprüfung ablegen und fahren lernen?

Die theoretische Führerscheinprüfung wird in 12 amtlichen Fremdsprachen angeboten: Englisch, Französisch, Griechisch, Hocharabisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch. 

Wenn du deine Prüfung in einer dieser Sprachen ablegen möchtest, sag uns einfach Bescheid. Gerne stellen wir dir unsere Lern-App zum Fahren Lernen dann in der entsprechenden Sprache zur Verfügung. In der praktischen Ausbildung kannst du jedoch nur in den Sprachen fahren lernen, die dein Fahrlehrer beherrscht. Die praktische Prüfung findet immer auf Deutsch statt.

Wie läuft die Theorieprüfung ab?

Am Tag deiner Theorieprüfung bringst du deinen Personalausweis und deine Ausbildungsbescheinigung mit. In der Prüfung der Klasse B musst du 30 Fragen beantworten. Dabei sind maximal 10 Fehlerpunkte erlaubt. Allerdings darf maximal eine Frage mit 5 Fehlerpunkten falsch beantwortet werden. Wenn du ausreichend für die Fahrschule gelernt hast, musst du dir aber keine Sorgen machen.

Mehr Infos zur Theorieprüfung findest du hier.

Wichtige Zahlen für die Theorieprüfung der Klasse B

Beim Lernen für die Theorieprüfung hast du festgestellt, dass dir die Zahlenfragen besonders schwer fallen? Dann schau dir mal unsere Übersicht zu den wichtigsten Zahlen für die Theorieprüfung an.

Was kann ich gegen Prüfungsangst tun?

Die beste Möglichkeit Prüfungsangst so gut es geht zu vermeiden, ist eine gute Vorbereitung. In den letzten Fahrstunden vor der Fahrprüfung kannst du deinen Fahrlehrer bitten, einen Prüfung zu simulieren, er gibt dir dann keine Hinweise und Hilfestellungen mehr. Anschließend könnt ihr die Fahrt gemeinsam auswerten.

Außerdem ist es wichtig, den Termin für die Prüfung nicht in einen Zeitraum zu legen, in dem auch viele andere wichtige Dinge auf dem Plan stehen, wie z. B. Prüfungen in der Schule. Denn dann bist du zusätzlich gestresst und kannst dich nicht vollständig auf die Fahrprüfung konzentrieren. Am besten erzählst auch nicht zu vielen Leuten von deiner bevorstehenden Prüfung, damit setzt du dich nur unnötig unter Druck.

Erscheine ausgeruht und pünktlich zur Prüfung und nimm – wenn möglich – vorher noch eine Fahrstunde zum Warmwerden.

Wann kann ich auf einem Verkehrsübungsplatz fahren lernen?

Wenn du dich noch zusätzlich zu deinen Fahrstunden auf die praktische Fahrprüfung vorbereiten willst, kannst du gut auf einem Verkehrsübungsplatz fahren lernen. Dort kannst du mit einem privaten Fahrzeug und in Begleitung einer erfahrenen Person, deine Fahrsicherheit steigern. Die Begleitperson muss den Führerschein der Klasse B bereits seit mindestens 3 Jahren haben und sollte außerdem möglichst gelassen sein, damit du nicht verunsichert wirst. Diese Möglichkeit kannst du bereits vor der ersten Fahrstunde wahrnehmen.

Hier findest du eine Übersicht von Verkehrsübungsplätzen.

Was macht der Fahrlehrer während der praktischen Prüfung?

Zu Beginn der Prüfung wird sich dein Prüfer kurz vorstellen und dir dann Zeit lassen, das Fahrzeug in Ruhe vorzubereiten. Während der Fahrt gibt er dir Anweisungen, wohin du fahren sollst, wo du parken sollst etc. Nach dem Ende der Prüfung wird er deine Fehler erläutern und dir auch erklären, was du gut gemacht hast. Direkt im Anschluss erfährst du von ihm, ob du bestanden hast oder nicht.

Wann falle ich in der praktischen Prüfung durch?

In der praktischen Fahrprüfung gibt es 2 Fehlerkategorien. Es gibt Fehler, die sofort zum Nichtbestehen der Prüfung führen und solche, die dies nur bei Wiederholung bzw. Häufung tun.

Fehler, bei denen die Prüfung auch bei sonst guter Leistung nicht bestanden ist:

  • Gefährdung oder Schädigung
  • Grobe Missachtung der Vorfahrt- und Vorrangregelungen
  • Ampel bei “rot” überfahren oder entsprechendes Zeichen von Polizisten nicht beachtet
  • Vorschriftszeiche wie Stop-Schild, Verkehrsverbote oder Verbot der Einfahrt nicht beachtet
  • Andere Vorschriftszeichen nicht beachtet, mit möglicher Gefährdung
  • Gegen Überholverbot verstoßen
  • An einem Bus, der mit Warnblinklicht an einer Haltestelle hält, mit mehr als 20 km/h vorbeigefahren
  • Zum Linksabbiegen endgültig auf Gegenfahrbahn eingeordnet
  • Fahrstreifen ohne Verkehrsbeobachtung gewechselt
  • Keine Reaktion bei Hilfsbedürftigen, Kindern oder älteren Menschen

 

Fehler, bei denen die Prüfung bei Wiederholung oder Häufung verschiedener Fehler nicht bestanden ist:

  • Mangelhafte Verkehrsbeobachtung
  • Geschwindigkeit nicht angepasst
  • An einem Bus, der mit Warnblinklicht an einer Haltestelle hält, schneller als mit Schrittgeschwindigkeit aber mit unter 20 km/h vorbeigefahren
  • Abstand nicht richtig eingehalten
  • Unterlassene Bremsbereitschaft
  • Rechtsfahrgebot nicht eingehalten
  • Verkehrszeichen nicht beachtet (mit Ausnahme der oben genannten)
  • An Kreuzung oder Einmündung länger gezögert
  • In Einbahnstraße fehlerhaft oder gar nicht eingeordnet
  • Blinker nicht oder falsch getätigt
  • Bremsen nicht oder fehlerhaft genutzt
  • Fehler bei der Fahrzeugbedienung
  • Nicht umweltbewusst bzw. energiesparend gefahren

So geht es nach dem Fahren Lernen in der Fahrschule weiter

Du hast deinen Führerschein bestanden? Dann wünschen wir dir viel Spaß beim Auto fahren! Damit du künftig auf alles vorbereitet bist, haben wir noch die wichtigsten Fragen für dich beantwortet:

Was bedeuten die Zahlencodes auf meinem Führerschein?

Die Zahlencodes auf der Rückseite deines Führerscheins sind sogenannte Schlüsselnummern. Diese geben Aufschluss über Beschränkungen, Auflagen und Zusatzangaben und werden in der Spalte 12 der Tabelle eingetragen. Eine Auflistung zu den Bedeutungen aller Schlüsselzahlen haben wir für dich bereitgestellt.

Wie finde ich als Fahranfänger eine günstige Kfz-Versicherung?

Warum brauche ich eine Versicherung?
Wenn du in Deutschland mit einem Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen fahren möchtest, muss für dieses Kraftfahrzeug zumindest eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden sein. Diese deckt Schäden ab, die du bei anderen Verkehrsteilnehmern verursachst.

Unsere Tipps für eine günstige Versicherung:

  • Wer gerade erst Fahren gelernt hat, zahlt besonders hohe Versicherungsbeiträge, daher ist es für Fahranfänger meist am günstigsten, das Auto als Zweitwagen z. B. über die Eltern zu versichern.
  • Wenn du erst einige Jahre nach deinem Führerscheinerwerb dein erstes eigenes Auto anschaffst, solltest du prüfen, ob du schadenfreie Jahre von Verwandten übernehmen kannst.
  • Wenn du schon mal einen Roller oder ein Motorrad versichert hattest, kannst du auch hiervon die Schadensfreiheitsklasse übernehmen.
  • Wenn du am begleiteten Fahren mit 17 teilgenommen hast, bekommst du bei vielen Versicherungen einen günstigeren Tarif
  • Vergleiche die Versicherungstarife sorgfältig. 
Kann ich das Auto von meinen Eltern oder von Freunden benutzen?

Grundsätzlich ist es natürlich kein Problem, sich ein Auto zu leihen. Du musst jedoch unbedingt darauf achten, ob die Versicherung greift, wenn du mit dem Auto fährst. Es gibt z. B. häufig günstige Versicherungstarife, wenn keine Fahrer unter 25 Jahren mit dem Auto fahren. Ist dies der Fall, kann der Versicherungsvertrag natürlich auf Fahrer unter 25 Jahren erweitert werden. Ggf. ist es dann jedoch sinnvoll, den Anbieter zu wechseln, um Kosten zu sparen.

Führerschein auf Probe: Was passiert, wenn ich ein Aufbauseminar machen muss?

Wenn du während deiner Probezeit gegen die Straßenverkehrsordnung verstößt, kann es sein, dass die Verwaltungsbehörde ein Aufbauseminar anordnet. Gleichzeitig verlängert sich deine Probezeit auf 4 Jahre, dadurch kann der Staat länger überprüfen, ob du verantwortungsbewusstes Fahren lernst. Die Kosten für das Seminar musst du selbst tragen. Sie liegen je nach Fahrschule und Region bei ca. 250 € bis 500 €. 

Das Seminar muss innerhalb einer von der Verwaltungsbehörde festgelegten Frist – meist 8 Wochen – absolviert werden. Nimmst du nicht daran teil, bekommst du ein Fahrverbot. 

Bei Vergehen im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen werden besondere Aufbauseminare verordnet.

Punkteabbau: Was bringt ein freiwilliges Fahreignungsseminar?

Jeder Autofahrer hat die Möglichkeit, einmal innerhalb von 5 Jahren an einem freiwilligen Fahreignungsseminar teilzunehmen und dadurch einen Punkt in Flensburg abzubauen. Dies geht allerdings nur, wenn du maximal 5 Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg hast. Hast du bereits 6 oder mehr Punkte, kannst du zwar trotzdem an dem Punkteabbauseminar teilnehmen, es hat jedoch keine Auswirkung auf deinen Punktestand. Ab 8 Punkten wird dir deine Fahrerlaubnis entzogen.

Wie funktioniert Carsharing?

Wenn du nach dem teuren Fahren Lernen in deiner Führerscheinausbildung nicht auch noch die hohen Kosten für ein eigenes Auto aufbringen kannst, ist das gar kein Problem. Über Carsharing kannst du dir verschiedene Fahrzeuge in der Nähe mit anderen Nutzern der Carsharing-Organisation teilen. Carsharing stellt dafür flächendeckend für die jeweilige Region einen Fuhrpark zur Verfügung.
Du kannst in der Regel online oder per App einsehen, wo das nächste Fahrzeug zur Verfügung steht und es dort abholen.Wenn du das Auto nicht mehr brauchst, stellst du es einfach wieder ab. Du kannst es entweder dort parken, wo du losgefahren bist oder du gibst den neuen Standort an, damit der nächste Nutzer das Auto findet.

Es gibt inzwischen viele verschiedenen Anbieter für Carsharing, die sich an unterschiedliche Kundenanforderungen richten. Bei einigen Carsharing-Unternehmen können die Fahrzeuge z. B. minutenweise geliehen werden, während andere nur Buchungen ab mehreren Stunden oder Tagen anbieten. Die Kosten für Carsharing variieren je nach Anbieter.
Bei allen Unternehmen zahlst du zunächst eine Aufnahmegebühr. Während bei einigen Carsharing-Anbietern nur Kosten für die Dauer der Nutzung eines Autos anfallen, musst du bei anderen zusätzlich einen monatlichen Grundbetrag bezahlen.
Informiere dich also vorher, welcher Anbieter für dich am besten ist.

Was ist eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU)?

Für eine MPU gibt es verschiedene Gründe wie z. B. Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss, mehr als 7 Punkte in Flensburg oder körperliche bzw. geistige Einschränkungen.

Bei einer MPU ist vor allem die richtige Vorbereitung wichtig. Es gibt zahlreiche Angebote zur Vorbereitung wie z. B. Gruppen oder Einzelkurse. Musst du zu einer MPU solltest du zunächst einige Infoabende von Anbietern, die Vorbereitungen anbieten, wahrnehmen und dich dann für eine für dich geeignete Beratung entscheiden.

Wann werden Punkte in Flensburg wieder gelöscht?

Früher war der Verfall der Punkte in Flensburg abhängig davon, ob man noch weitere Punkte bekommen hat. Seit 2014 verfallen alle neu hinzugekommenen Punkte einzeln und zwar nach folgendem System:

  • Ordnungswidrigkeit mit 1 Punkt: Verjährung nach 2,5 Jahren
  • Ordnungswidrigkeit oder Straftat mit 2 Punkten: Verjährung nach 5 Jahren
  • Straftat mit 3 Punkten: Verjährung nach 10 Jahren

 

Hinzu kommt die sogenannte Überliegefrist: Die “gelöschten” Punkte bleiben noch ein weiteres Jahr gespeichert. Denn bis zur tatsächlichen Eintragung von Punkten dauert es immer eine gewisse Zeit. Ohne die Überliegefrist könnten die Behörden also nicht nachvollziehen, wenn eigentlich zeitweilig 8 Punkte auf dem Konto gewesen wären.

Bekomme ich den Führerschein entzogen, wenn ich Cannabis konsumiert habe?

Solltest du trotz des Konsums von THC Auto fahren, droht dir der Entzug des Führerscheins. Auch wenn Cannabis oder Alkohol so regelmäßig konsumiert wird, dass von einem gewohnheitsmäßigen Konsum ausgegangen werden kann, wird die Fahrerlaubnis entzogen. In diesem Fall muss nämlich von einer generellen Fahruntüchtigkeit ausgegangen werden.
Bereits der Besitz von Drogen – wie z. B. Cannabis – kann zu einem Entzug der Fahrerlaubnis führen, auch wenn sie nicht konsumiert wurden.

Was tun bei einer Polizeikontrolle?

Grundsätzlich ist es bei einer Polizeikontrolle ratsam, sich kooperativ zu zeigen. Wir haben eine Liste für dich zusammengestellt, wozu du verpflichtet bist und wozu nicht:

  • Wenn dir durch eine Kelle oder die Leuchtschrift an einem Polizeiwagen signalisiert wird, dass du anhalten sollst, musst du das auch tun. Fahre rechts ran, stelle Motor und Radio ab, lege deine Hände aufs Lenkrad und warte, bis sich ein Beamter nähert.
  • Du darfst nur von uniformierten Beamten oder Beamten in Zivil, die sich jedoch durch einen Ausweis ausweisen, kontrolliert werden.
  • Die Polizei kann deine Fahrtüchtigkeit, deine Papiere, den Zustand deines Wagens, die Ausrüstung sowie die Beladung kontrollieren. Nur bei einem sogenannten “Anfangsverdacht” (z. B. auf Drogen- oder Waffenbesitz) darf der Wagen durchsucht werden.
  • Führerschein und Zulassungsbescheinigung sowie Verbandskasten, Warndreieck und -weste musst du auf Verlangen vorzeigen.
  • Grundsätzlich musst du nur grundlegende Fragen zu deinen Personalien beantworten.
  • Die Polizei darf dein Handy nicht auf geführte Telefonate o. ä. überprüfen. Radarwarn-Apps dürfen jedoch direkt vor Ort gelöscht werden.
  • Du bist nicht dazu verpflichtet einen “Pustetest” für Alkohol zu machen. Wenn du diesen verweigerst, ist die Polizei jedoch dazu berechtigt, dich für einen Bluttest mit auf die Wache zu nehmen.

Gut zu wissen!
Du bist als Autofahrer verpflichtet ein Warndreieck sowie eine Warnweste und ein Erste-Hilfe-Set dabei zu haben.

Welche Strafen drohen beim Autofahren unter Alkoholeinfluss?

Wer unter Alkoholeinfluss Auto fährt, handelt unverantwortlich und bringt sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Abhängig von der konsumierten Alkoholmenge drohen unterschiedliche Strafen:

  • Wer in der Probezeit gegen die 0-Promille Grenze verstößt, bekommt einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg und muss ein Bußgeld von 250 € zahlen.
  • Wird eine Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille festgestellt, wird ein Bußgeld von 500 € und ein einmonatiges Fahrverbot verhängt. Außerdem werden 2 Punkte ins Verkehrszentralregister eingetragen.
  • Liegt in diesem Fall bereits ein vorheriger Eintrag wegen eines Alkoholverstoßes vor, erhöht sich die Strafe auf 1000 € und 3 Monate Fahrverbot.
  • Bei einem 2-fachen vorherigen Verstoß sind sogar 1500 € Bußgeld zu zahlen.
  • Ab einer gemessenen Blutalkoholkonzentration von 1,1 Promille droht eine Freiheits- oder Geldstrafe und 3 Punkte in Flensburg.

Für diese Inhalte könntest du dich auch interessieren