4,7
5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
438 Bewertungen aus 7 Quellen
ADAC Suche öffnen

10 Tipps für die Theorieprüfung: So schaffst du ganz easy die Führerscheinprüfung

Jetzt online anmelden
Inhaltsverzeichnis

Die theoretische Führerscheinprüfung steht an und du bist super nervös? Vielleicht kriegst du beim reinen Gedanken an die Prüfung sogar Bauchschmerzen oder dir wird übel? Keine Angst: Das flaue Gefühl im Magen kennen viele Fahrschüler. Diese Herausforderung kannst du jedoch locker schaffen – wenn du in Fahrschule & Theorieprüfung unsere Tipps beachtest!

1. Lerne genug

Klingt banal, ist aber ein wichtiger Tipp für die Theorieprüfung! Viele Fahrschüler bereiten sich nicht ausreichend auf die theoretische Führerscheinprüfung vor. Wer jedoch “auf Lücke” lernt, wird immer mit einem mulmigen Gefühl in die Prüfung gehen. Dadurch bist du automatisch gestresster und kannst dich schlechter auf die Fragen konzentrieren. Investiere also besser ein bisschen mehr Zeit beim Lernen. Es lohnt sich!

2. Benutze eine App

Du hast dein Smartphone fast immer dabei? Dann nutze eine Lern-App – wie z. B. die 123FÜHRERSCHEIN-App –  für deine Prüfungsvorbereitung. Eine App kannst du jederzeit und überall verwenden. Wartezeiten – z. B. im Bus, beim Arzt oder in Freistunden – kannst du dadurch effektiv zur Vorbereitung auf die Theorieprüfung nutzen.

3. Gehe regelmäßig zur Fahrschule

Das kennt wohl fast jeder: Gelerntes wird schnell wieder vergessen und dann musst du mit dem Lernen wieder von vorne anfangen. Damit dir das in der Fahrschule nicht passiert, solltest du deinen Theorieunterricht in möglichst kurzer Zeit absolvieren und danach auch zeitnah die Prüfung hinter dich bringen. So kannst du dir die Tipps der Fahrlehrer besser merken und hast es in der Theorieprüfung leichter!

4. Lerne mit anderen zusammen

Deine Freunde machen auch gerade ihren Führerschein? Dann lernt doch einfach mal zusammen. Dadurch, dass ihr über den Stoff sprecht und euch die einzelnen Fragen gegenseitig erklärt, beschäftigt ihr euch viel intensiver damit und werdet sie euch automatisch besser merken. Außerdem macht es auch direkt mehr Spaß, wenn ihr gemeinsam in die Fahrschule geht.

5. Am Abend vorher: Ablenkung!

Am Abend vorher noch panisch für die theoretische Prüfung zu lernen, bringt normalerweise gar nichts und stresst dich nur zusätzlich. Daher ein besonders wichtiger Tipp für die Theorieprüfung: Triff dich stattdessen besser mit Freunden oder schaue einen lustigen Film. Dann gehst du entspannter schlafen und bist am nächsten Tag weniger nervös!

6. Sorge für ausreichend Schlaf

Abends ablenken ist zwar super, trotzdem solltest du früh genug schlafen gehen. Nur mit ausreichend Schlaf ist dein Gehirn voll funktionsfähig und du kannst dich ideal auf die Fragen konzentrieren. Versuche daher in der Nacht vor deiner theoretischen Führerscheinprüfung ca. 8 Stunden Schlaf zu kriegen.

7. Richtig essen & trinken

Am Tag der Prüfung solltest du ein leichtes Frühstück zu dir nehmen und ausreichend trinken. Als Getränke eignen sich am besten Wasser, Tee oder Saftschorlen. Das Frühstück komplett ausfallen zu lassen ist keine gute Idee. Ohne ausreichend Nahrung leidet nämlich deine Konzentrationsfähigkeit. Trotzdem ist es auch nicht gut, zuviel zu essen. Das würde dir dann schwer im Magen liegen und dich müde machen. Ein Müsli mit Obst oder ein Brot mit Frischkäse eignen sich z. B. gut als Frühstück.

8. Plane genug Zeit ein

Total abgehetzt bei der Theorieprüfung ankommen? Das ist keine gute Idee! Dadurch ist dein Stresslevel direkt viel höher und du kannst dich schlechter konzentrieren. Plane also besser mehr Zeit für die Strecke zum Prüfungsort ein. Denke auch daran, dass der Bus vielleicht Verspätung oder dein Fahrrad einen Platten haben könnte. Auch in so einem Fall solltest du noch pünktlich ankommen.

9. Lies die Fragen gründlich

Klingt logisch, ist aber sehr wichtig! Während der Prüfung solltest du alle Fragen ganz genau lesen. Häufig passieren Fehler nämlich dadurch, dass die Fragen nicht richtig verstanden wurden und deshalb die falsche Antwort ausgewählt wurde. Bei der theoretischen Führerscheinprüfung stehst du nicht unter Zeitdruck. Unnötige Flüchtigkeitsfehler lassen sich also einfach vermeiden.

10. Beantworte schwere Fragen zum Schluss

Du bist bei einer Frage total unsicher, welche Lösung die richtige ist? Dann überspring die Frage erstmal und komme erst zum Schluss darauf zurück. Dadurch verhinderst du, dass du unnötig nervös wirst und dann auch bei anderen Fragen unsicher bist. Übrigens: Du kannst keine Frage vergessen. Wenn du nicht alle Fragen beantwortet hast, warnt dich das System noch einmal, bevor du die Prüfung abgeben kannst.